| Register

Partner access


Forgot your password?

Partner register

*Required fields

Pneumatic or servo-drive table-mount machine for semi-automatic pin insertion into various electrical components. Speed up to 3 600 pins per hour.

2017-04-07T00:00:00
PIN INSERTION

GRUNDAUSSTATTUNG

Ausrichtemodul
Das pneumatische oder servo-gesteuerte Einsetzmodul enthält austauschbare Werkzeuge, die entsprechend den Pins gewechselt werden können.

Diese Einsetzmodule werden den zugeführten Kontaktpins angepasst. Diese können als Endlosdraht, gegurtet oder als Schüttgut verarbeitet werden.

Die Genauigkeit des Einsetzverfahrens weist eine Toleranz von ±0,05 mm (Cpk > 1,68) auf. Bei Verwendung eines Servomotors wird die Eintauchtiefe mit einem Encoder überwacht.

Das Einsetz-Verfahren erfordert einen runden oder rechteckigen Pin-Schnitt mit zulässigem Querschnitt von 0,3 bis 1,5 mm (mit Servomotor) oder 1 mm (als pneumatische Ausführung).

Indexation system
The pin is fixed in the insertion head one step before cutting position, which decreases the tolerance of pin length and thus provides cutting and insertion precision.

Vorschubsystem für Kontaktpins
Es gibt unterschiedliche Vorschubsysteme je nach Pin-Typ: Abwickler für Pins als Endlos-Draht, Abwickler für gegurtete Pins, Zuführsystem für Schüttgut.

OPTIONEN

Gehäuse und Schaltschrank

Die Maschine kann komplett mit allem Zubehör in einem Standgehäuse, incl. PLC und MMI geliefert werden.

Lichtschutzschranke und Beleuchtung

Eine Lichtschutzschranke erkennt Fremdkörper im Arbeitsbereich und stoppt automatisch den Prozess. Diese Option und eine zusätzliche Beleuchtung dienen der Sicherheit des Bedieners.

Rüttel-Zuführer

Option für lose Beförderung von Steckern. Das Rüttelmagazin vereinzelt automatisch die Teile im Rütteltopf und leitet sie anschließend über einen Rüttelförderer weiter.

Positionierungshilfen für den X/Y-Tisch

Der X/Y-Tisch kann mit Positionierungshilfen ausgestattet werden. Die Positionierung der eingespannten Bauteile kann somit erleichtert werden.

Automatische Positionierung

Die Pin Insert 2100 kann mit einem elektromotorisch angetriebenen X/Y-Tisch ausgerüstet werden. Dabei fährt er automatisch in den Arbeitsbereich (X-Achse) oder zusätzlich über die Y-Achse in die entsprechende Pin-Position mittels Schrittmotoren.

Positionsüberwachung mit Laserkontrolle

Die Laserkontrolle überprüft die korrekte Positionierung der Bauteile. Bei einer Störung zeigt sie eine entsprechende Meldung auf dem Bildschirm an und legt die Maschine still, bis die Bauteile korrekt angeordnet sind.

Kamera-Höhen-Kontrolle für das Pin-Einpressen

Kamera mit integrierter Logik. Auswahl der Definition ist abhängig von den Abmessungen der Komponenten.

Laserkontrolle Pin-Einsetzen

Ein Laser-System ermöglicht die Erkennung der Pins für die Positionierung. Die Kontaktpins werden nur in freie Bohrungen eingepresst. Besetze Löcher werden übersprungen.

Überwachung der Einpresskraft

Das System kontrolliert die Einpresskraft bei jedem Einpressvorgang und vergleicht sie mit den Sollwerten. Bei Abweichung hält die Maschine automatisch an und es ertönt ein Alarmsignal.

Datenexport in Excel

Das System kann sämtliche Daten vom Einpressvorgang als Excel-Datei exportieren.

Poka Yoke

Werden Schlecht-Teile durch die Laserkontrolle oder dem Einpresssensor detektiert, werden sie in eine Box aussortiert. Die Maschine bleibt stehen und setzt den Zyklus erst fort, wenn er die Teile in der Box erkannt hat.

Strichcode Scanner

ALTERNATIVE ENERGIEN

AUTOMOBILBAU

ELEKTRONIK

DRUCKINDUSTRIE

DATENFERNÜBERTRAGUNG

KONTAKTPIN & SPULENKÖRPER

KONTAKTPIN & METALL

KONTAKTPIN & LEITERPLATTEN

KONTAKTPIN & KUNSTSTOFFSTECKER

KONTAKTPIN & KUNSTSTOFFSTECKER & LEITERPLATTEN

ANWENDERSPEZIFISCHE ANSCHLÜSSE

ANDERE AUSRÜSTUNG